Ganz nach Wunsch

 

 

 

 

 

 

Für Pärchen hält Paris immer einen besonderen Willkommensgruß bereit. Wie könnte man Flitterwochen, Hochzeits- oder Jahrestage passender feiern, als mit einer Reise durch die Stadt der Liebe? (Auf Wunsch gehe ich ohne Erklärungen voraus. Dann schlendern Sie zu zweit allein zu den schönsten Ecken von Paris und verlaufen sich trotzdem nicht. - Und für all Ihre Fragen stehe ich natürlich trotzdem zur Verfügung.)

 

 

Überraschen Sie einen oder mehrere besondere Menschen mit einer maßgeschneiderten Reise nach Paris! Sei es ein "Stadtrundgang für Erstbesucher", eine fröhliche Runde "Boule und Bier", der Schuhtick,  "Midnight in Paris", Coco Chanel, Ernest Hemingway, Oper, Kaufrausch, ... Perfekte Planung bei höchster Geheimhaltungsstufe hat oberste Priorität. Und auch wenn Paris wirklich viel zu bieten hat: der Moment, in dem Sie das Geheimnis lüften, gehört auf jeden Fall zu den schönsten der Reise.

 

Für kleine Füße und jugendliche Geduld ist Paris eine große Herausforderung. Viel weniger anstrengend für Ihre kleinen Kinder ist eine Entdeckungsreise durch die Stadt auf einer kurzweiligen und nach Ihren Wünschen gefertigten Rätselrallye! Kultur, Kirchen, Karussels, Segelschiffchen, Wasserspiele und Kasperltheater. Auch der heranwachsenden Abteilung bieten sich jede Menge weltbekannte Orte und ihre Geschichten, Konzerte, Shops oder Sportstätten. Konzerte,  Aufführungen und Ausstellungen für jedes Alter bietet Paris immer.

 

Neben dem sagenumwobenen Maxim's gibt es gibt eine Reihe von Orten in Paris, die heute wie bereits vor  Jahrhunderten die Schönen und Reichen anziehen. Stadthäuser, Stadtpaläste, Ateliers, Galerien, Oper und Theater haben eine Menge zu erzählen. Aber auch eine Reihe unscheinbarer Allerweltshäuser und wenig bekannte Restaurants mit prominenter Vergangenheit sind einen Besuch wert. Neben Plätzen von aktueller oder historischer Berühmtheit steht eine Auswahl Pariser Kulissen berühmter Filmszenen Tag und Nacht für Fotos bereit.

 

Sehr  u n d nicht so sehr teure Modetempel, Haute Coture zum kleinen Preis, erstklassige Second-Hand-Shops, Schuhe, Bilder, Parfums, Kupfertöpfe und anderes Sterneküchen-Inventar, Antiquitäten, Wein, Kunstgalerien, das schönste Kaufhaus der Stadt,Straßentrödel und Flohmärkte.

 

 

 

 

"Midnight in Paris", "The Tourist", "Amélie", "Da Vinci Code", "Was das Herz begehrt", "Sex and the City", "Ronin", "Frantic", "Ratatouille" ... Woody Allen, Owen Wilson, Johnny Depp, Audrey Tautou, Tom Hanks, Diane Keaton, Jack Nicholson, Sarah Jessica Parker, Jean Reno, Robert de Niro, Harrison Ford and many more (Foto: stellen Sie sich vor, es ist Mitternacht, Sie sitzen auf diesen Stufen, und ein gepflegter Oldtimer fährt langsam die Straße hinauf.)

 

Der direkte und ältese Nachbar des Eiffelturms ist ein behäbiger Backsteinkamin. Am Eingang zu den Tuilerien richtet ein Triumphbogen Grüße aus Venedig aus. Die Place de la Concorde prahlt mit einer riesigen Uhr und einer Bronzeplatte (am völlig falschen Ort). An der Madeleine wartet ein Heiliger seit Jahrzehnten auf seinen Kopf. Fast alle der fast 2000 historischen Denkmäler in Paris hüten ein zumeist offenes Geheimnis. 

 

 

Paris vom Wasser aus ist immer ein Erlebnis - bei Tag und Nacht, auf öffentlichen Flussbussen oder gecharterten Privatjachten. Vom intimen Têtê-à-Tête bei Champagner bis zur Dinner-Cruise auf einem "bâteau-mouche" bietet Ihnen der schönste Pariser Boulevard den idealen Hintergrund und die schönste Sicht auf die Schönheiten der Seine-Ufer, Weltkulturerbe seit 1991 von Notre-Dame bis zum Eiffelturm.

 

 

 

Ganz nach Ihrem Geschmack: speisen Sie französisch, international, vegetarisch, vegan, halal, koscher, ... in Traditionsbistrots oder -brasserien, in Restaurants der Sternenflotte, auf einem Schiff, in einem Zugabteil, im Dunkeln oder morgens um halb vier.

 

 

 

 

 

Jeder Tag ist Markttag. In den meisten der achtzig Pariser quartiers preisen geschäftigte Händler mehrmals in der Woche der kritischen Kundschaft lautstark Gemüse, Käse, Geflügel, Fisch, Wild und andere Köstlichkeiten an. Und obwohl es les halles, den berühmten Bauch von Paris, seit fast 50 Jahren nicht mehr gibt, haben sich doch ein paar ehrwürdige Markthallen retten können, unter deren Glasdächern nach wie vor frische Lebensmittel verkauft werden.

 

 

 

Diven, Damen, Königinnen ihrer Zeit  - Romy Schneider, Marlene Dietrich, Edith Piaf, Coco Chanel, Gertrude Stein, Camille Claudel, Marie-Antoinette, Marie Curie, Catherine of Medici, Carla Bruni, Angelina Jolie, Colette, Joan of Arc, George Sand, ... Sie haben alle ihre Spuren hinterlassen, manche fast unsichtbar, andere überdeutlich. Eine Reise durch Paris auf den Spuren berühmter Frauen.

 

 

 

403 Räumen auf 243.00 Quadratmetern, Gänge mit einer Gesamtlänge von 14,5 Kilometern, zehntausend Stufen, 410 Fenstern und nicht genügend Platz. Tatsächlich werden von 300.000 vorhandenen Exponaten nur knapp 30.000 ausgestellt. Selbstverständlich bietet das größte Museum der Welt viel mehr als die Mona Lisa oder die Ägyptische Abteilung. Unzählige Ausstellungsstücke sind mindestens so schön wie da Vincis lächelnde Florentinerin und warten bei einer besonderen Louvre-Führung geduldig auf Ihren Besuch.

 

 

Über 400 öffentliche Grünanlagen bieten neben gepflegten Blumenbeeten und  Rasen, exotischen und alten Bäumen auch moderne Kunst oder historische Überbleibsel verschwundener Paläste. Für kurze Pausen oder Picknicks stehen die berühmten grünen Stühle und Bänke bereit.  Im Westen und im Süden bilden die weiten Grünflächen, Seen und Wälder des Bois de Boulogne und des Bois de Vincennes die grünen Grenzen der Stadt. 

 

 

 

Frank Gehry's Werk für die Louis Vuitton Foundation, Le Corbusier's Ein- und Mehrfamilienhäuser, Pei's Pyramide im Louvre, ein Nachtklub und eine Kirche von Gustav Eiffel, die 2000 Jahre alte, römische Arena von Lutetia, Guimards "verrücktes Schloss" und Garniers pompöse Oper repräsentieren nur einen kleinen Teil bedeutender architektonischer Sehenswürdigkeiten in Paris.

 

 

 

So viele Berühmtheiten von Weltruf haben auf Pariser Friedhöfen ihre letzte Ruhe gefunden: Chopin, Oscar Wilde, Sarah Bernhardt, Debussy, Manet, Sartre, de Beauvoir,  Balzac, Nijinski, Nurejew, Offenbach, Stendhal, Eiffel, Heine, Berlioz, Voltaire, Rousseau, Victor Hugo, Zola, Degas, Piaf, Gertrude Stein, Proust, Molière, Modigliani, Colette, Bizet, Pissaro, Moustaki, Jim Morrison,  Seurat, Isadora Duncan, Richard Wright, Truffaut sind nur einige davon.

 

 

Spielzeug-Guillotinen, zeitgenössische und uralte Graffiti, eine königliche Locke, ein wiedergefundenes Königsherz aus Stein und unzählige andere Erinnerungsstücke dokumentieren auf ganz eigene Art die revolutionäre Vergangenheit von Paris.

 

 

 

 

 

Überall in der Stadt trifft man auf unerwartet viele Spuren vieler Kriege von Johanna von Orleans über Johann ohne Angst, Könige, Kaiser, Belagerungs- und Besatzungsmächte.

 

 

 

 

 

Was ist Ihr Paris? Groß und berühmt oder klein und versteckt? Geschichte, Mode, Gastronomie oder von allem ein bisschen? Montmartre, Marais, Montparnasse? Für Simenon-Fans habe ich eine Reihe von Spaziergängen zu den Pariser Schauplätzen der Maigret-Romane erkundet.  Sie können auch einen Kochkurs in einer berühmten Küche belegen, eine Partie Boule spielen oder in einem Art-Déco-Schwimmbad eine Runde schwimmen.

 

Vielleicht möchten Sie einfach nur durch die Stadt bummeln, spazieren oder flott wandern. Sie bestimmen das Tempo. Für längere Strecken empfehlen sich die Metro und die städtischen Buslinien. Für Taxi-Fahrten oder Limousinen-Service stehen zuverlässige Unternehmer bereit.

 

Beim Abendprogramm können Sie zwischen drei Opern und über zweihundert Theatern wählen. Die  Reservierung von Tickets für das reichhaltige Programm der Konzertsäle vom legendären Olympia bis zur neuen Philharmonie oder für Ausstellungen und Festivals gehört ebenfalls zu meinem Service.

 

Die Auswahl ist groß. Falls Sie noch nicht ganz sicher sind, was Sie sehen oder besichtigen möchten, werde ich Ihnen Vorschläge unterbreiten, bis das Ergebnis zu Ihren Erwartungen passt.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regine Zweifel